Empfehlung der Redaktion

Marktinformation 01/20/2020
Nationale Streiks in Frankreich - Auswirkungen

In den letzten Wochen haben massive Streiks gegen eine geplante Rentenreform den öffentlichen Verkehr in Frankreich fast komplett lahmgelegt. Auch diese Woche gehen die Streiks weiter.

Französische Häfen sind massiv von den Streiks betroffen, was zum Verzug bei Lieferungen und Staus führt. Die alternativen Häfen in Antwerpen, Genua oder Barcelona sind inzwischen ebenso überfüllt.

Hier eine Übersicht zur Dauer der Streikaktivitäten in den französischen Häfen:

  • Dunkerque: Hafenarbeiter 23.01. & 24.01.; Schlepper 22.01. - 25.01. bis 6 Uhr
  • Le Havre: Hafenarbeiter 22.01. - 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 24.01. & 25.01. bis 8 Uhr
  • Montoir: Hafenarbeiter 22.01.- 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 21.01.- 24.01. bis 9 Uhr
  • FOS: Hafenarbeiter 22.01. – 25.01. bis 6 Uhr; Schlepper 20.01. – 23.01. bis 9 Uhr

Die Abholung und Zustellung per Bahn sollte ebenfalls schwierig sein. Über beeinträchtigte Luftfrachtaktivitäten hingegen ist noch nichts bekannt. Wir werden Sie jedoch über Änderungen informieren.

Wir tun unser Möglichstes unseren Kunden alternative Optionen anzubieten und Lösungen zu finden.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren zuständigen Ansprechpartner in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
2
News 01/16/2020
Ein Bonbon geht um die Welt

Logistik tut gut. Besonders wenn dabei Schweizer Bergkräuter und spezielle Rezepturen im Spiel sind, die Wohlbefinden und Genuss verbinden. Der Schweizer Kräuterbonbon-Hersteller Ricola findet mit DACHSER seinen eigenen Weg auf die globalen Märkte.

Ansehen
Marktinformation 11/28/2019
Poststreik in Finnland

Ein Streik in der finnischen Post- und Logistikunion (PAU) betrifft den gesamten Verkehr nach und von Finnland. Die derzeitige Situation deutet darauf hin, dass der Streik bis zum 8. Dezember dauern wird, da die Verhandlungen zwischen der Geschäftsführung des finnischen Postdienstes Posti und der PAU noch nicht abgeschlossen sind.

Der Streik, der nun in die dritte Woche geht, wird erhebliche Auswirkungen auf die Transporte nach und von Finnland haben. Wenn die finnische Post und die Logistikgewerkschaft (PAU) nicht in der Lage sind, eine Lösung des Konflikts auszuhandeln, dauert der Streik bis zum 8. Dezember.

Darüber hinaus haben sich mehrere andere Gewerkschaften dem Konflikt mit eigenen Unterstützungsaktionen und Streiks angeschlossen. Im Folgenden haben wir einige der Folgen und Handlungen aufgelistet, die Teil des Streiks sind:

  • Ab Montag, 18. November: Fracht- und Passagierfähren werden keine Sendungen von Posti aus abwickeln.
  • Ab Donnerstag, 21. November: Allen LKW wird der Zugang zu Frachtschiffen und Passagierfähren auf nationalen Strecken verweigert.
  • Ab Montag, 25. November: Frachtschiffe und Passagierfähren unter finnischer Flagge werden nach 06:00 Uhr in finnischen Häfen festgehalten.

Dies kann sich auf Ihre Sendungen bei DACHSER auswirken. Wir verfolgen die Entwicklung aufmerksam, und wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit an Ihren lokalen Ansprechpartner bei DACHSER wenden.

Ansehen
News 11/12/2019
Wie DACHSER Rail Services kosten- und zeiteffiziente Transportlösungen anbietet

Die "Neue Seidenstraße" und die "Transsibirische Eisenbahn" eröffnen für DACHSER-Kunden Transportmöglichkeiten per Bahn. In der Vergangenheit waren für viele Unternehmen internationale Zugtransporte keine Option, da der Zug in vielen Fällen nicht die "letzte Meile" abdeckt und gleichzeitig keine Zeit- oder Kosteneffizienz bietet.

Ansehen

DACHSER Luxembourg

Marktinformation 12/13/2019
Erhöhte Anforderungen weltweit an Lithiumbatterien und -zellen ab dem 01. Januar 2020

Bevor Lithiumbatterien und -zellen transportiert werden können, müssen sie bestimmte Tests erfolgreich bestanden haben. Diese Tests simulieren Transportbedingungen wie Druck, Temperatur, Quetschung und Aufprall.

Ab dem 01. Januar 2020 gelten weltweit erhöhte Anforderungen für die Verwendung von Lithiumbatterien und -zellen bei allen Transportarten. Künftig muss für alle nach dem 30. Juni 2003 hergestellten Lithiumbatterien und -zellen (UN3480, UN3481, UN3091, UN3090) sowie für batteriebetriebene Fahrzeuge (UN 3171) eine Prüfzusammenfassung gemäß UN 38.3.5 vorgelegt werden. Die Hersteller und Vertreiber sind dafür gemeinsam verantwortlich.

Laut Angaben von Transportunternehmen, Fluggesellschaften und Reedereien können diese Dokumentationen bei DACHSER angefordert werden, weshalb wir unsere Kunden darum bitten uns diese Dokumente zu allen genannten Lithiumbatterien und -zellen zur Verfügung zu stellen, damit diese über die gesamte Lieferkette verfügbar sind. Wir möchten unsere Kunden hiermit in Kenntnis setzen, dass eine Verladung ohne diese Dokumentationen ab dem 01. Januar 2020 nicht mehr möglich ist. Für weitere Informationen zu diesem Thema folgen Sie bitte diesem Link.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an Ihren zuständigen Ansprechpartner in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansehen
News 12/11/2019
Das neue DACHSER magazin ist da!

Innovation und Qualität, gepaart mit Tradition und Handwerk – viele Produkte aus der Schweiz genießen weltweit einen hervorragenden Ruf. So auch Ricola Kräuterzucker, der Bonbon-Klassiker, dessen spezielle Rezeptur 13 Kräuter aus der Schweizer Bergwelt enthält.

Pressemitteilung 11/19/2019
DACHSER setzt auf Ausbildung

Auch Qualifizierungsmaßnahmen gewinnen an Bedeutung.

Zum diesjährigen Ausbildungsbeginn haben sich deutschlandweit über 740 Auszubildende und Studierende für eine Ausbildung bei DACHSER entschieden. Neben den kaufmännischen konnten auch zahlreiche Nachwuchskräfte für gewerbliche Berufe gewonnen werden.

Ansehen
2
News 11/12/2019
DACHSER eröffnet neues Logistikzentrum Freiburg

Am Standort im Gewerbepark Breisgau entstehen 30 neue Arbeitsplätze. 

Ansehen
Pressemitteilung 11/04/2019
DACHSER erhält den IMD Global Family Business Award 2019

Klare Governance-Strukturen, operative Exzellenz und ein hoher Qualitätsanspruch begründen die Auszeichnung. 

Die IMD Business School mit Sitz in Lausanne hat DACHSER mit dem renommierten Global Family Business Award ausgezeichnet. Stellvertretend für das Unternehmen und die Eigentümerfamilie nahmen Bernhard Simon, CEO DACHSER SE, und Birgit Kastner-Simon, Corporate Director Corporate Marketing, die Auszeichnung im Rahmen der Jahreskonferenz des internationalen Netzwerks der Familienunternehmen (Family Business Network International) in Udaipur, Indien, entgegen.

Ansehen
News 11/01/2019
Erleichtern EDI und MFT den internationalen Transport?

Heutzutage dreht sich alles um Daten. Begriffe wie EDI und MFT werden im logistischen Kontext häufig verwendet. Aber ist eine Investition in die EDI-Infrastruktur eine Überlegung wert?

Ansehen
5+
News 10/25/2019
DACHSER auf der Transport & Logistics Messe Antwerpen

DACHSER Belgien war auch in diesem Jahr wieder auf der Transport & Logistics Messe in Antwerpen vertreten. Bei einer der führenden Messen für die Logistikbranche stand bei DACHSER alles im Zeichen der Konnektivität.

Ansehen
News 10/23/2019
DACHSER erweitert in Nordengland

In Großbritannien hat DACHSER eine neue Niederlassung in Rochdale eröffnet. Der Logistikdienstleister hat 16 Mio. Euro in die 5.175 Quadratmeter große Anlage bei Manchester investiert.

Ansehen
News 10/22/2019
Mit dem Zug durch Indien

Für spezielle Container mit Aluminiumsilos entwickelte DACHSER Air & Sea Logistics eine effiziente multimodale Transportlösung: Von den Niederlanden ging es nach Indien – zunächst per Schiff, innerhalb Indiens dann im Ganzzug. Die letzte Etappe zum Bestimmungsort legten die Container mit dem Lkw zurück.

Ansehen
Marktinformation 10/21/2019
Harter Brexit - Wichtige Maßnahmen im Vorfeld

Auch wenn es in den Verhandlungen zwischen der EU und Großbritannien einige Bewegungen gibt, kann der „No deal“ Brexit am 31. Oktober 2019 weiterhin nicht ausgeschlossen werden.

Die Folgen eines Austritts ohne Deal am 31. Oktober, insbesondere für den Warenverkehr nach und von Großbritannien, sind bekannt. In erster Linie sind längere Wartezeiten aufgrund von Grenzkontrollen und der Zollabfertigung aller Waren gemäß den WTO-Regeln zu erwarten.

DACHSER wird geeignete Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass alle Waren, die am 31. Oktober nach 23.00 Uhr MEZ (00.00 Uhr MEZ) aus dem Vereinigten Königreich eintreffen und aus dem Vereinigten Königreich transportiert werden, verzollt und entsprechend versteuert werden.

Hiermit möchten wir die wichtigsten Punkte und Maßnahmen nochmals aufzeigen, um die Auswirkungen und Verzögerungen bei der Lieferung für unsere Kunden so gering wie möglich zu halten.

Folgende Informationen und Dokumente müssen im Fall eines Hard Brexit für die Zollabfertigung zur Verfügung stehen, bevor die Ware abgeholt wird:

  • Frachtbrief
  • Handelsrechnung / Proformarechnung
  • Packliste / Lieferschein
  • Ausfuhrbegleitdokument (kann bei Bedarf von uns ausgestellt werden)
  • Präferenzdokumente und andere produktspezifische Dokumente, wenn möglich und erforderlich.

Stellen Sie bitte sicher, dass diese Dokumente die folgenden Informationen enthalten: Absender mit EORI-Nummer; Empfänger mit Kontaktdaten; Importeur, falls abweichend vom Empfänger mit Kontaktdaten; fortlaufender Rechnungsnummer; Incoterms; Anzahl und Art der Pakete; Warenbeschreibung; Ursprungsland; Taric-Code; Warenwert; Währung; Brutto-/Nettogewicht.

Achten Sie auf eine hohe Datenqualität der Informationen - die Dokumente müssen eindeutig zu der jeweiligen physikalischen Lieferung passen.

Werden uns die Dokumente in elektronischer Form zur Verfügung gestellt, sollten sie nach Möglichkeit einer Auflösung von 300dpi entsprechen.

Wie oben kurz beschrieben, benötigen wir von Ihrem Empfänger/Importeur einen Ansprechpartner für die Zollabwicklung, einschließlich dessen Kontaktdaten, damit wir diesen kontaktieren können, um die erforderliche Zollvollmacht zu erhalten. Ohne Zollvollmacht können wir keine Zollabfertigung durchführen.

Bitte beachten Sie, dass wir auch für Sendungen nach Irland detaillierte Sendungsinformationen wie Anzahl und Art der Pakete, Beschreibung der Waren und den Wert der Waren benötigen, da wir neben dem direkten Seeweg von Kontinental-EU nach Irland auch im Transitverfahren durch das Vereinigte Königreich transportieren werden. Anfangs empfehlen wir Ihnen, diesen Sendungen ein T2L Dokument hinzuzufügen, da es noch nicht sicher ist, ob der irische Zoll ein T2 Dokument als Nachweis für Waren im freien Verkehr der EU nach dem Transit durch das Vereinigte Königreich akzeptiert. 

Innerhalb unserer eLogistics-Anwendung werden die zollrechtlich möglichen Incoterms geändert. Zu Beginn sind in eLogistics nur FCA/EXW (ab Werk) oder DAP (Delivered At Place = Geliefert benannter Bestimmungsort) möglich, um den Prozess sicherzustellen. Auch die EDI-Informationen bezüglich der möglichen Incoterms müssen angepasst werden, der Verantwortliche Ihrer DACHSER Niederlassung wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um die notwendigen Änderungen abzustimmen.

Wir bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit, damit DACHSER in diesem Ausnahmefall eines harten Brexit Ihren Warenfluss so effizient und reibungslos wie möglich gestalten kann.

Die wichtigsten Vorbereitungsmaßnahmen haben wir in unserer Brexit Checkliste zusätzlich aufgeführt.

Für weitere Fragen steht Ihnen Ihre DACHSER Niederlassung zur Verfügung.

Mehr anzeigen

DACHSER Corporate

News 01/24/2020
DACHSER Brazil opens new office in Curitiba

Since launching in Brazil ten years ago, global logistics provider DACHSER has built up a strong presence in the Brazilian market. To keep pace with this growth, the company has now expanded the size of its office in the major city of Curitiba by almost half.

Ansehen
News 01/21/2020
SQAS assessment for DACHSER in Spain

Following in the footsteps of the locations in Barcelona North and Valencia, the DACHSER Spain branch in San Sebastian has now also been evaluated according to the SQAS safety and quality assessment system. In passing the assessment, DACHSER has fulfilled the strict requirements expected of logistics service providers in the dangerous goods sector with regard to process excellence, quality, sustainability, health, and safety.

Ansehen
Marktinformation 01/20/2020
National Strike in France - Effects

French ports already impacted by days of strike are getting congested. Alternative options like Antwerp, Genoa or Barcelona are getting congested as well, therefore delays on bookings and pick up/delivery with those ports are expected.

Here is an overview of the duration of the strike activity in the French ports:

  • Dunkerque: dockers/stevedores 23/01 & 24/01; tugboats 22/01 to 25/01 until 6 am
  • Le Havre: dockers/stevedores 22/01 to 25/01 until 6 am; tugboats 24/01 to 25/01 until 8 am
  • Montoir: dockers/stevedores 22/01 to 25/01 until 6 am; tugboats 21/01 to 24/01 until 9 am
  • FOS: dockers/stevedores 22/01 to 25/01 until 6 am; tugboats 20/01 to 23/01 until 9 am

Pick-up and delivery by rail should be also very difficult. Airfreight is not concerned so far, but we will keep you informed about that.

Get assured that our operational teams will do their utmost to minimize the effects of the strike.

In case of any questions, please do not hesitate to contact your responsible contact person in the respective DACHSER branch.

Ansehen
Pressemitteilung 01/20/2020
DACHSER expands its logistics center in Hof

Construction is expected to be completed by fall 2020. The expansion also includes offices and communal areas covering a total area of 900 square meters. “Our new multi-user warehouse next to the existing logistics center will offer space for us to provide contract logistics services for a medium-sized customer from the DIY and gardening sector for example,” says Klaus Neubing, General Manager of the Hof logistics center, about the expansion of business at the location. The contract logistics services that DACHSER offers in Hof combine transport solutions and warehousing with comprehensive value-added services such as picking and packaging. Following the expansion, DACHSER will employ some 500 people in the town. In addition, around 300 people work regularly for DACHSER through the independent transport companies or, for example, as seasonal workers.

Ansehen
Zu

Meistgelesen

News 03/12/2019
DACHSER Köln startet die Belieferung per elektrisch unterstütztem Lastenrad

Das DACHSER Logistikzentrum Köln setzt seit Kurzem ein elektrisch unterstütztes Lastenrad (Pedelec) für die Innenstadtbelieferung ein. Damit trägt der Logistikdienstleister nicht nur zur Verbesserung der Luftqualität bei, sondern reagiert auch auf die zunehmende Zahl an Zufahrtsbeschränkungen, Staus und Baustellen, die die Belieferung von Innenstädten mit herkömmlichen Lkw erschweren. Auch in Köln sollen ab 1. April 2019 Fahrverbote innerhalb der Umweltzone erlassen werden.

Ansehen
News 12/12/2018
DACHSER Freiburg startet die Belieferung per elektrisch unterstütztem Lastenrad

Staus, Fahrverbote und Anlieferrestriktionen erschweren zunehmend die Belieferung in den Innenstädten. Das globale Logistikunternehmen DACHSER setzt daher vermehrt auf E-Lastenräder. Eines der speziellen elektrisch unterstützten Lastenräder (Pedelecs) für die Distribution ist jetzt auch in Freiburg im Einsatz.

Ansehen
News 09/03/2018
DACHSER erweitert in Polen

DACHSER hat seine Niederlassung in Sosnowiec umgezogen und um ein neues Warehouse erweitert. Die neue Anlage bietet 80 Prozent mehr Fläche als der bisherige Standort. Allein 8.000 Quadratmeter werden für Umschlag und Kontraktlogistik genutzt.

Ansehen
News 12/27/2018
Führungswechsel bei DACHSER UK

Nach 17 Jahren an der Spitze der britischen Landesgesellschaft von DACHSER hat sich Nick Lowe, Managing Director DACHSER UK, Ende September in den vorzeitigen Ruhestand verabschiedet. Ihm folgt Mark Rollinson nach, der zuvor in verschiedenen leitenden Funktionen bei Schenker und Allport Cargo Services tätig war.

Ansehen
News 02/25/2019
Brexit: Die Zeit läuft

Während die Politik weiterhin nach Wegen aus der Brexit-Krise sucht, läuft der Countdown bis zum Austrittstermin unerbittlich weiter. Nun ist es an den Unternehmen, sich konsequent auf alle möglichen Eventualitäten vorzubereiten. Ein Schlüsselthema: Zoll.

Ansehen
News 08/30/2018
Saubere Sache

Das luxemburgische Familienunternehmen Flowey hat sich als Spezialist für hochwertige Auto- und Lkw-Pflegemittel weltweit einen Namen gemacht. Das Erfolgsrezept: Qualität, ganz viel Herzblut und eine leistungsfähige Logistik.

Ansehen
Pressemitteilung 11/22/2018
DACHSER setzt auf Lithium-Ionen-Technologie

Bis 2022 plant der Logistikdienstleister DACHSER alle rund 6.000 Flurförderzeuge in Europa durch Fahrzeuge mit energiesparender Lithium-Ionen-Batterietechnologie zu ersetzen.

Ansehen
Pressemitteilung 07/23/2018
DACHSER jetzt zu 100 Prozent in Chile

DACHSER hat im April alle Anteile an der chilenischen Landesgesellschaft übernommen. 2009 war der Logistikdienstleister im Rahmen eines Joint-Ventures in den chilenischen Markt eingestiegen.

Ansehen
News 12/24/2018
Packmittel: Ein Mehrwert-Service, der sich auszahlt

Sie spielen eine tragende Rolle in der Logistik: Paletten und andere Packmittel. Allerdings werden die Anforderungen an das Tauschsystem immer komplexer. DACHSER setzt hier konsequent auf Qualität und bekennt sich klar zum Packmitteltausch als Value Added Service.

Ansehen
2
News 08/14/2018
Russland im Rampenlicht

Die gerade zu Ende gegangene Fußballweltmeisterschaft hat Russland viel Aufmerksamkeit beschert. Ein Grund mehr, einen Blick darauf zu werfen, wie DACHSER sich im größten Land der Welt engagiert. Dazu befragen wir Anton Maryukhta, Managing Director DACHSER OOO, zur Entwicklung des russischen Logistikmarkts und zu den Plänen für die Zukunft.

Ansehen