Karriere Mediaroom

DACHSER Luxemburg

Herzlich willkommen auf der Länder-Website von DACHSER Luxemburg.

Track & Trace
Die gesamte Welt der eLogistics Anwendungen finden Sie hier

DACHSER News

Actualités 04.05.2021
Mit Frauenpower gegen Corona

Gleich zu Beginn der Corona-Pandemie stellte sich das Team eines nordspanischen Vertriebsunternehmens auf die neuen Bedürfnisse des Marktes ein: Pharmediq brachte 2020 mit Unterstützung von DACHSER mehr als 100 Millionen Masken und andere Schutzausrüstung nach Spanien und in andere europäische Länder.

Information marché 29.04.2021
Aktuelle Situation in Indien: Auswirkungen auf die operativen Tätigkeiten von DACHSER

Im Hinblick auf die aktuelle Situation in Indien möchten wir ein Update über die operativen Tätigkeiten von DACHSER in Indien geben. Die Situation stellt sich im Moment wie folgt dar:

Die meisten DACHSER Niederlassungen in Indien bleiben aufgrund des plötzlichen Anstiegs der COVID-Fälle als Vorsichtsmaßnahme geschlossen. Unsere Teams arbeiten von zu Hause aus, in den Büros ist nur eine geringe Anzahl von Mitarbeitern anwesend, so dass es aufgrund der andauernden Krise wahrscheinlich zu Verzögerungen bei den Reaktionen kommen wird.Als Folge des Lockdowns gibt es einige betriebliche Auswirkungen für den Luftfracht- und Seefrachtverkehr, die Zollabfertigung und den inländischen LKW-Verkehr.

Luftfracht:

  • Die meisten Länder haben den Passagierverkehr aus Indien gesperrt, was dazu führt, dass keine Passagierflüge auf internationalen Routen von/nach Indien durchgeführt werden. Dies hat die ohnehin schon angespannte Situation der Platzverfügbarkeit zusätzlich erschwert.
  • Es werden Preissteigerungen in allen Sektoren erwartet.
  • Die Transitzeiten haben sich als Folge der Kapazitätsknappheit verlängert.

Seefracht:

  • Die Seefracht hatte bereits mit den Herausforderungen durch die Blockade des Suezkanals Ende März zu kämpfen.
  • Die Häfen und Terminals arbeiten normal, aber die Schiffsfahrpläne werden durch die Blockade des Suezkanals sowie den plötzlichen Anstieg der COVID-Fälle in Indien beeinträchtigt. Daher ist mit Verspätungen zu rechnen. Den Kunden wird empfohlen, bei der Planung ihrer Bestände Verzögerungen von 1-2 Wochen einzuplanen.
  • Rechnen Sie mit weiteren Verzögerungen in der Kommunikation oder im Betrieb aufgrund der zunehmenden COVID-Infektionen beim Personal in den Häfen, beim Zoll, beim CFS und bei den Reedereien.

Zollbehörden:

  • Es gibt keine unerwarteten Unterbrechungen im Frachtverkehr in Indien, und es wird derzeit auch keine Arbeitsniederlegung erwartet.
  • Die Zollabfertigungsaktivitäten sind funktionsfähig.
  • Der Zoll arbeitet mit weniger Personal

Bei DACHSER haben wir erhebliche Maßnahmen ergriffen, um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig unsere täglichen Abläufe mit minimalen Auswirkungen auf die Lieferketten unserer Kunden zu bewältigen. Unsere Teams arbeiten derzeit mit allen verfügbaren Mitteln, um die Herausforderungen zu bewältigen.

Bitte seien Sie versichert, dass wir Sie über alle Änderungen der aktuellen Situation auf dem Laufenden halten. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren DACHSER Ansprechpartner in der Region.

Communiqués de presse 15.04.2021
Kundenvertrauen gestärkt: DACHSER zieht positive Jahresbilanz

DACHSER blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2020 zurück, das maßgeblich von der Loyalität und dem engen Vertrauensverhältnis zwischen Kunden, Logistikdienstleister und Transportpartnern geprägt war. Der konsolidierte Netto-Umsatz von DACHSER betrug 5,61 Milliarden Euro und verringerte sich damit nur geringfügig um 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

In den Benelux-Ländern steigerte der Logistikdienstleister den Umsatz um 2,5 Prozent auf 329 Millionen Euro. Die Sendungszahlen stiegen um 3,2 Prozent auf 3,1 Millionen, die Tonnage erhöhte sich auf 1,3 Millionen Tonnen. Die 850 Logistikprofis in den Benelux-Ländern bilden zusammen die Kraft des Netzwerks.

3
Actualités 08.04.2021
Bodenständig in der ganzen Welt

Es gibt kaum einen Haushalt, in dem kein Produkt des österreichischen Holzverarbeiters Kaindl/Kronospan verbaut ist. Das stellt hohe Anforderungen an die Logistik.

3
Actualités 30.03.2021
In Balance zwischen Stabilität und Wandel

Eine neue Generation hat im Januar die Führung von DACHSER übernommen. Das Team im Executive Board mit dem neuen DACHSER CEO Burkhard Eling steht für die Balance zwischen Stabilität und Wandel in dem Familien - unternehmen. Dr. Andreas Froschmayer, Corporate Director Corporate Strategy & PR, über einen von langer Hand vorbereiteten Schritt, der Herkunft mit Zukunft verbindet.

Information marché 29.03.2021
Die aktuelle Situation auf dem Suezkanal

Wie bereits einigen Medienberichten zu entnehmen, ist das auf Grund gelaufene Containerschiff "Ever Given" auf dem Suezkanal wieder frei.

Actualités 25.03.2021
Information security - Stets auf der Hut

Bei DACHSER hat der Schutz von Daten und Systemen höchste Priorität. Die Heraus- forderungen an die Informationssicherheit von heute und morgen erläutert Christian von Rützen, Department Head IT Strategy Implementation bei DACHSER. Mit seinem internationalen IT-Security-Team ist er unter anderem für das Manage- ment der Informationssicherheit bei DACHSER zuständig.

Actualités 15.03.2021
„Mit Wasserstoff werden in Zukunft Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern möglich sein“

Um in den kommenden Jahren die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, sind gerade in der Transport- und Logistikbranche Alternativen zum Diesel gefragt. Neben batterieelektrischen Fahrzeugen, die heute bereits in der Innenstadtbelieferung unterwegs sind, könnten Lkw mit Wasserstoff-Brennstoffzellen-Antrieben (H2-Lkw) eine Alternative für den emissionsfreien Transport über längere Strecken sein. Eine Machbarkeitsstudie der Hochschule Kempten im Auftrag von DACHSER kommt nun auf Grundlage von Simulationen zum Ergebnis, dass der Einsatz von H2-Lkw im DACHSER Stückgut-Logistiknetzwerk grundsätzlich möglich ist. Prof. Dr. rer. nat. Werner E. Mehr, Hochschule Kempten, Fakultät Maschinenbau und Andre Kranke, Department Head Trends and Technology Research bei DACHSER, dazu im Interview.

Actualités 15.03.2021
Das neue DACHSER magazin ist da!

Der Staffelstab ist übergeben – zum 1. Januar dieses Jahres startete die nächste DACHSER-Führungsgeneration um den CEO Burkhard Eling. Den Übergang an der Unternehmensspitze reflektieren wir auch im aktuellen DACHSER magazin.

5+
Actualités 11.03.2021
Frédéric Diot, neuer Country Manager für DACHSER Tunesien

DACHSER hat Frédéric Diot zum Country Manager von DACHSER Tunesien ernannt. Mit über 20 Jahren Erfahrung in Transport und Logistik bei DACHSER Marokko folgt Frédéric Diot zum 1. Januar 2021 auf Yann Fullenwarth, der neue Aufgaben bei DACHSER Frankreich übernimmt.

Brexit: Was weiterhin zu beachten ist

Unser Brexit-Projektteam hat die Weichen für ein funktionierendes und sicheres Logistik-Netzwerk von und nach UK gestellt.

Viele Unternehmen, die auf einen reibungslosen Transport ihrer Produkte angewiesen sind, müssen jetzt noch ihre Brexit-Hausaufgaben machen, um ihren Warenverkehr in Bewegung zu halten: Finden Sie jetzt alle wichtigen Informationen über den untenstehenden Link.

MEHR ERFAHREN

Die Landesfakten (Stand: 2020)

14358000
Umsatz in EUR (brutto, unkonsol. inkl. Einfuhr- und Umsatzsteuer)
51
Mitarbeiter
212400
Sendungen
Mehr