Schwere Betriebsunterbrechung am Flughafen Shanghai Pudong (PVG)

Der Luftfrachtverkehr am Flughafen Shanghai PVG wird erneut vor Herausforderungen gestellt, nachdem am vergangenen Freitag, 20. August, mehrere positive COVID-Fälle am Flughafen Shanghai Pudong (PVG) gemeldet wurden.

Aufgrund dieses Vorfalls wurde ein Großteil der Arbeitnehmer, die mit den COVID-Fällen in Verbindung stehen, zu Tests und/oder in Quarantäne geschickt. Durch den massiven Rückgang der Arbeitskräfte auf bis zu 25% der normalen Kapazität ist die Frachtabfertigung am PVG Flughafen erheblich gestört. Die meisten Fluggesellschaften mussten am vergangenen Freitag Flüge streichen, nahmen sie aber 24-48 Stunden später wieder auf.

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über den aktuellen Stand geben:

  • Der Flughafen Shanghai PVG war und ist weiterhin geöffnet, der Betrieb wird jedoch durch den drastischen Personalabbau stark beeinträchtigt.
  • Die begrenzte Anzahl an Arbeitskräften hat erhebliche Auswirkungen auf die Bodenabfertigung, einschließlich des Be- und Entladens sowie des Palettenaufbaus, für alle Fluggesellschaften, die das Shanghai Pudong International Airport Cargo Terminal (PACTL) am Flughafen Shanghai PVG nutzen.
  • Über das Wochenende haben sich eine Vielzahl von Flügen entweder verspätet oder wurden gestrichen, nur etwa die Hälfte der geplanten Flugzeuge konnten abheben. Infolgedessen hat sich ein großer Rückstau gebildet.
  • Bis heute ist die Situation ähnlich geblieben. Ein Rückgang ist sichtbar, jedoch nur langsam.
  • Als Reaktion auf die Situation passen die Fluggesellschaften ihre Flugpläne an, streichen Flüge, leiten den Flug zu anderen Flughäfen um und nehmen keine zeitkritischen Sendungen mehr an.
  • Aufgrund von Kapazitätseinschränkungen und Fahrplanausfällen sind Verspätungen im ost- und westgehenden Verkehr sowie zunehmende Rückstaus zu erwarten.
  • Unsere Luftfrachtteams bei DACHSER haben nach Kontingenten aus PVG an den umliegenden Flughäfen gesucht, um die Unterbrechungen Ihrer Lieferkette zu minimieren. Derzeit haben wir bereits bestätigte Kontingente von Hangzhou (HGH), Zhengzhou (CGO) und Peking (BJS) erhalten, um den Rückstau zu beseitigen.

Sollten Sie Fragen zu Ihrer Lieferung haben, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Kontakt in der jeweiligen DACHSER Niederlassung.

Ansprechpartner Sebastiaan Hes