News

Interlocking - erfolgreiche Zusammenarbeit in den Benelux-Ländern

Seit einigen Jahren konzentriert sich DACHSER Benelux auf das Thema Interlocking; ein Konzept bei DACHSER welches bedeutet, dass alle Bereiche miteinander verbunden sind und intensiv zusammenarbeiten, um den Kunden den besten Service zu bieten. In diesem Artikel erklären wir Interlocking kurz und bündig und wie es in den letzten Jahren die Lieferkette der DACHSER-Kunden in den Benelux-Ländern bereichert hat.

Interlocking - erfolgreiche Zusammenarbeit in den Benelux-Ländern.
Interlocking - erfolgreiche Zusammenarbeit in den Benelux-Ländern.

Die verschiedenen Bereiche, wie Air & Sea Logistics, European Logistics, Cargoplus und Contract Logistics, arbeiten eng zusammen für die Kunden, um gemeinsame Lieferketten anzubieten. Gab es bisher für jeden Bereich einzelne Ansprechpartner, so wurde nun ein Ansprechpartner benannt, der die Kunden über alle Möglichkeiten innerhalb der verschiedenen DACHSER-Bereiche informiert. Das sorgt für kurze Wege und Klarheit auf beiden Seiten.

Ein Ansprechpartner für den Kunden

"Wie bei vielen neuen Projekten war der Anfang am schwierigsten", sagt Aat van der Meer, Managing Director von DACHSER Benelux. "Die Denkweise wurde geändert; statt in Abteilungen zu denken, denkt DACHSER als Ganzes und der Kunde steht im Mittelpunkt. Das bedeutet, dass die Kollegen aus ihrer Komfortzone heraustreten und sich in die anderen Unternehmensbereiche vertiefen müssen. Wir können jetzt auf verschiedene Erfolgsgeschichten zurückblicken und sagen, dass das Konzept Interlocking sich bewährt hat".

''Die Denkweise wurde geändert - statt in Abteilungen zu denken, denkt DACHSER als Ganzes und der Kunde steht im Mittelpunkt.''

Van der Meer ist überzeugt, dass die Arbeitsmethode zu dieser Zeit passt. "Früher sprachen die Kunden mit mehreren Ansprechpartnern aus verschiedenen Bereichen innerhalb eines Unternehmens. Heute hat der Kunde dafür keine Zeit mehr; er wünscht sich einen einzigen Ansprechpartner, der sich um Fragen kümmert und intern die richtigen Leute anspricht. Bei DACHSER sind diese Ansprechpartner unsere Outside Sales Mitarbeiter. Sie treten an den Kunden heran und holen regelmäßig Führungskräfte aus den operativen Abteilungen hinzu, wenn es um konkrete Fragen geht. Das erfordert Flexibilität und Engagement von den Kollegen, sorgt aber letztlich dafür, dass der Kunde zufrieden ist, und das steht bei DACHSER im Vordergrund". Ein weiterer Vorteil ist, dass der Kunde versteht, was DACHSER für die gesamte Lieferkette leisten kann und über die verschiedenen Dienstleistungen von DACHSER informiert ist. Daher entscheiden sich die Kunden regelmäßig dafür, ihre Seefracht zusätzlich zum Straßentransport über DACHSER transportieren zu lassen. Eine Win-Win-Situation für den Kunden und DACHSER.

DACHSER transportiert auf dem Land-, See- und Luftweg.
DACHSER transportiert auf dem Land-, See- und Luftweg.

Offene Kommunikation

Wilco Versteegh, Managing Director von DACHSER Air & Sea Logistics in den Benelux-Ländern, sieht, wie die Kernwerte von DACHSER mit Interlocking täglich in die Praxis umgesetzt werden. "Offene Kommunikation ist wesentlich, um Interlocking erfolgreich zu machen. Dies erfordert Offenheit, Respekt und Loyalität gegenüber dem Anderen, damit man als Team das beste Ergebnis für den Kunden erzielen kann. Wichtig ist auch das Vertrauen in die Kompetenz des anderen. Wir stellen manchmal fest, dass andere Logistikdienstleister Dritte anstelle anderer Abteilungen ihrer eigenen Unternehmen einsetzen. Bei DACHSER sind wir von unserer Qualität überzeugt.  Wir sagen nur die Leistungen zu, die wir erbringen können und was wir versprechen, das halten wir auch. Das bedeutet auch, den Mut zu haben, Nein zu sagen oder gegenüber Kunden offen zu sein, wenn es um Risiken geht. Das ist unsere Stärke; offene und ehrliche Kommunikation".

Ansprechpartner Joanne Fernandes