Zurück
News Pressemitteilung
News

„Es ist für uns ein Aufbruch, kein Abschied“

Zum 1. Januar wechseln DACHSER CEO Bernhard Simon und Michael Schilling, COO Road Logistics, in den Verwaltungsrat des Familienunternehmens. Sie hinterlassen dem neuen Vorstandsteam um Burkhard Eling ein hochgradig stabiles und krisenfestes Unternehmen. Bernhard Simon über die Veränderungen an der Führungsspitze von DACHSER.

DACHSER-CEO Bernhard Simon

Wir lassen uns von der Corona-Pandemie nicht das Heft des Handelns aus der Hand nehmen. Das war unsere Leitlinie, als wir Ende März – inmitten des Shutdowns in Europa und in vielen anderen Ländern der Welt – die von langer Hand geplanten Veränderungen an der Führungsspitze von DACHSER zum 1. Januar 2021 kommunizierten.

Das war zu diesem Zeitpunkt voller Unsicherheiten und pessimistischer Zukunftsaussichten ein mutiger Schritt. Er kam aber dennoch genau zur richtigen Zeit. Das Jahr 2020 hat eindrucksvoll bewiesen, wie robust und anpassungsfähig das DACHSER Netzwerk aus Menschen, Standorten und IT-Systemen auch in der Krise ist. Wir waren unter zum Teil schwierigsten Bedingungen stets leistungsbereit. Von dieser Stärke haben unsere Kunden und auch Servicepartner profitiert.

Neue Ära bei DACHSER

Nach 31 Jahren der gemeinsamen operativen Führungsarbeit hinterlassen mein Vorstandskollege und Stellvertreter, COO Road Logistics Michael Schilling, und ich ein hochgradig stabiles und krisenfestes Unternehmen, unser Lebenswerk. Im Verwaltungsrat werden wir uns beide weiterhin voller Tatkraft für DACHSER engagieren. Es ist für uns ein Aufbruch, kein Abschied. 

Burkhard Eling und sein künftiges Vorstandsteam haben sich im abgelaufenen Jahr erneut eindrucksvoll bewährt. Sie werden nun die nächste Ära auf unserem Weg zum weltweit integriertesten Logistikdienstleister einläuten und dabei eine gute Tradition fortführen: Wert schaffen und die Logistikbilanz der DACHSER Kunden optimieren. 

Ansprechpartner Raisa Mertens